PAYMILL GmbH - The Payment Engineers

Datenschutz

PAYMILL freut sich über Ihr Interesse an unserer Website. Der Schutz der Privatsphäre unserer Kunden ist für uns sehr wichtig. Nachstehend informiert PAYMILL Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten. Bereits jetzt möchten wir ausdrücklich darauf hinweisen, dass PAYMILL dabei selbstverständlich stets alle gesetzlichen Bestimmungen und Vorschriften beachtet und einhält. Die folgenden Datenschutzbestimmungen gelten für alle Informationen, die Sie auf dieser Website angeben sowie für unsere Produkte, Services und andere Funktionen, Technologien und Funktionalitäten, die wir auf unserer Website oder auf anderem Wege anbieten.


1. Allgemein

Durch Ihre Zustimmung zu diesen Datenschutzbestimmungen willigen Sie ausdrücklich ein, dass PAYMILL Ihre Daten und persönlichen Angaben gemäß den vorliegenden Datenschutzbestimmungen erheben, verarbeiten und nutzen kann. In diesen Datenschutzbestimmungen wird beschrieben, wie wir diese Informationen erfassen und verwenden. Bei PAYMILL werden Ihre Daten unter strikter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), verwendet.

Wir werden Ihre persönlichen Informationen in keinem Fall an Dritte für deren Marketingzwecke oder sonstige Zwecke verkaufen oder vermieten. Wenn Sie mit den Bestimmungen der Datenschutzbestimmungen nicht einverstanden sind, registrieren Sie sich bitte nicht als Händler für unseren Service und verwenden Sie diesen auch nicht.

Besonderer Hinweis zum Mindestalter

Minderjährige (unter 18 Jahren) sind nicht zur Nutzung unserer Services berechtigt. Es wird ausdrücklich darum gebeten, dass Minderjährige die angebotenen Services nicht in Anspruch nehmen und keine persönlichen Daten an uns übermitteln.

Durch Ihre Zustimmung zu den vorliegenden Datenschutzgrundsätzen, akzeptieren Sie die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer persönlichen Angaben und Daten in der hier beschriebenen Art und Weise.

Änderungen der Datenschutzbestimmungen

Diese Datenschutzbestimmungen können im Laufe der Zeit überarbeitet werden, wenn neue Funktionen hinzugefügt oder Vorschläge von unseren Kunden umgesetzt werden. Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzbestimmungen jederzeit zu ändern und die überarbeitete Fassung auf unsere Website einzustellen. Die überarbeitete Fassung wird nach Ablauf einer Frist von 30 Tagen wirksam, nachdem diese auf der Website abgeändert worden sind. Es wird davon ausgegangen, dass Sie allen Änderungen der Datenschutzbestimmungen zugestimmt haben, wenn sie nach dieser Frist die Services weiterhin nutzen.

Wenn Sie den Regelungen der Datenschutzbestimmungen nicht zustimmen, können Sie als Händler Ihren Account jederzeit abmelden.

Links auf der Website von PAYMILL

Einige Abschnitte unserer Website beinhalten Links zu den Websites von Drittanbietern. Diese Seiten unterliegen eigenen Datenschutzbestimmungen. PAYMILL ist für ihren Betrieb, einschließlich der Datenhandhabung, nicht verantwortlich. Nutzer, die Informationen an oder über solche Seiten von Drittanbietern senden, sollten die Datenschutzbestimmungen dieser Seiten prüfen, bevor sie ihnen Informationen zukommen lassen.

Es wird klargestellt, dass diese Datenschutzbestimmungen keinen Rahmenvertrag im Sinne der EU Zahlungsdiensterichtlinie (2007/64/EG) und ihrer Umsetzungsgesetze in der Europäischen Union und der EEA darstellen. Unsere Dienstleistungen stehen im Einklang mit den rechtlichen Datenschutzbestimmungen, die im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Telemediengesetz (TMG) und im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) geregelt sind.

2. Datenerhebung, - verarbeitung und -nutzung

Erforderliche Informationen

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) regelt, dass die Verwendung personenbezogener Daten nur dann zulässig ist, wenn das BDSG selbst oder eine andere Rechtsvorschrift dies erlaubt oder anordnet, oder wenn Sie als Interessent eingewilligt haben. Das BDSG erlaubt die Datenverwendung, wenn das im Rahmen der Zweckbestimmung eines Vertragsverhältnisses oder vertragsähnlichen Vertrauensverhältnisses erforderlich ist. Darüber hinaus ist die Datenverwendung nach dem BDSG auch erlaubt, soweit sie zur Wahrung berechtigter Interessen der PAYMILL GmbH erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse am Ausschluss der Verarbeitung oder Nutzung haben.

Daten zu Ihrer Person werden von der PAYMILL GmbH nur dann erhoben, wenn Sie uns diese freiwillig, beispielsweise über unsere Website, per E-Mail oder telefonisch, mitteilen. Um unseren Service zu nutzen, müssen Name, Vorname, Adresse, Telefon-/Faxnummer, eventuell das Geburtsdatum und die E-Mail-Adresse angegeben werden. Um Zahlungen mit PAYMILL akzeptieren zu können, müssen Sie darüber hinaus Ihre Bankkontodaten angeben. Wir benötigen außerdem weitere Angaben zu Ihrem Unternehmen, wenn Sie unseren Service in vollem Umfang nutzen wollen. Für Tests ist lediglich eine gültige E-Mail-Adresse und ein Passwort notwendig.

Wir bitten Sie auch unter Umständen, verschiedene Sicherheitsfragen zu beantworten (z.B. nach Ihrem Geburtstort oder Geburtsname der Mutter). Wir benötigen diese Informationen, um Transaktionen zu bearbeiten, neue Passwörter zu vergeben, wenn Sie Ihr jetziges Passwort vergessen haben, Sie vor Kreditkarten- und Bankkontobetrug zu schützen und diesbezüglich Überprüfungen durchzuführen und um uns mit Ihnen bezüglich der Verwaltung Ihres Benutzerkontos oder unseres Services in Verbindung zu setzen.

Sofern von Ihnen Geldbeträge überweisen oder empfangen werden, die diejenigen Beträge der Anti-Geldwäschebestimmungen übersteigen, benötigen wir möglichweise weitere Angaben zu Ihrer Person bzw. Ihrem Unternehmen, um den gesetzlichen Anforderungen nachkommen zu können.

Transaktionsinformationen

Wenn Sie unseren Service nutzen, bitten wir Sie, Informationen in Bezug auf die Transaktion anzufordern und zu speichern, einschließlich des Betrags der Transaktion, der Art der Transaktion (Warenverkauf, Verkauf einer Dienstleistung) und der E-Mail-Adresse, Adresse des Kunden, IP-Adresse, Token und Telefonnummer des Kunden. Wir erfassen die IP-Adresse und andere Informationen über den Computer bzw. das Gerät, das Sie für den Zugriff auf Ihr Benutzerkonto verwenden, um Ihr Benutzerkonto in Bezug auf unbefugten Zugriff zu überwachen.

Informationen über Sie von Dritten

Zum Schutz vor potenziellem Betrug überprüfen wir mit Hilfe der Zahlungsabwickler und/oder Auskunfteien im Abschnitt "Nutzung und Offenlegung von Informationen" (siehe unten) die von Ihnen gemachten Angaben. Während solcher Verifizierungen erhalten wir persönliche Informationen über Sie von diesen Services.

Falls Sie PAYMILL Geld schulden, sind wir berechtigt, im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten eine Überprüfung Ihrer Kreditwürdigkeit durchzuführen, indem wir über Auskunftei zusätzliche Informationen über Sie einholen. PAYMILL behält sich außerdem das Recht vor, nach eigenem Ermessen regelmäßig einen Geschäfts- und/oder Kundenkreditbericht von einer solchen Kreditauskunftei für jedes beliebige Konto abzurufen und zu prüfen und Konten ausgehend von den während eines solchen Kreditprüfungsverfahrens erhaltenen Informationen zu schließen.

Zusätzliche Verifizierung

Wenn wir die von Ihnen angegebenen Informationen nicht verifizieren können oder wir zusätzliche Informationen aufgrund Ihrer Gesellschaft benötigen, bitten wir Sie, uns per Fax, Scan oder Post Zusatzinformationen zu schicken (wie etwa Ausweis von allen Gesellschaftern, Handelsregisterauszug nicht älter als 3 Monate, Kreditkartenabrechnung oder sonstige Informationen, die Sie mit der entsprechenden Adresse in Verbindung bringen) bzw. ein PostIdent durchzuführen. PAYMILL behält sich das Recht vor, unter Umständen einen Vor-Ort-Besuch in Ihrem Unternehmen durchzuführen.

Korrespondenz mit dem Kundenservice

Wenn Sie uns Korrespondenz senden, einschließlich E-Mails und Faxnachrichten,werden diese in Ihrem Account gespeichert. Wir speichern außerdem die gesamte Korrespondenz des Kundenservice sowie die übrige an Sie gerichtete Korrespondenz von PAYMILL. Wir bewahren diese Daten auf, um unsere Kundenbeziehungen zu dokumentieren und damit unseren Kundenservice zu bewerten und weiter zu verbessern sowie potenzielle Betrugsfälle oder Verstöße gegen die Bestimmungen unserer Nutzungsbedingungen zu untersuchen. Die Daten werden selbstverständlich nach geltendem Recht gelöscht bzw. gesperrt.

3. Nutzung und Offenlegung von Informationen

Sie erklären sich einverstanden, dass wir Ihre persönlichen Angaben zu folgenden Zwecken nutzen und speichern dürfen:

Interne Nutzung

  • Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Services und Kundenserviceleistungen
  • Klärung von Konflikten, Einzug von Gebühren, Behebung von Problemen
  • Prävention potenziell ungesetzlicher oder verbotener Aktivitäten
  • Durchsetzung unserer Nutzungsbedingungen
  • Anpassung, Bewertung und Verbesserung unserer Services
  • Vergleich von Informationen zur Ermittlung der Richtigkeit und Validierung mit Hilfe Dritter

Offenlegung von Kundendaten durch Händler

Bitte beachten Sie, dass Händler, von denen Sie kaufen und mit denen Sie einen Vertrag schließen, ihre eigenen Datenschutzbestimmungen haben können und PAYMILL für deren Anwendung und die Vorgehensweise von diesen nicht haftet. Ihre Informationen können dort unter Umständen von den Datenschutzbestimmungen eines weiteren Dritten erfasst sein. Bitte prüfen Sie daher selbst, ob Sie mit den jeweiligen Datenschutzbestimmungen des Händlers bzw. Dritten einverstanden sind.

Offenlegung von Daten an Dritte

PAYMILL verkauft oder vermietet keine persönlichen Daten an Dritte für deren Marketingzwecke. Eine Offenlegung erfolgt ausschließlich zu den in dieser Richtlinie beschriebenen Zwecken. Sie stimmen ausdrücklich zu und weisen PAYMILL an, dass die nachfolgenden Maßnahmen ergriffen werden:

  • Offenlegung von Informationen an Polizei, Sicherheitskräften, staatlichen, zwischenstaatlichen und überstaatlichen Institutionen, Vertretungen (außer Steuerbehörden), Abteilungen oder Regulierungsbehörden, Organisationen oder Dritten, einschließlich Gruppenunternehmen, von denen wir glauben, dass sie zur Untersuchung von Betrugsfällen oder anderen ungesetzlichen oder potenziell ungesetzlichen Aktivitäten sowie Verstößen gegen unsere Nutzungsbedingungen geeignet sind (einschließlich ihres Kreditkarten- oder EC-Kartenanbieters oder sonstigen Konto-Zahlungsquelle). Wenn uns von Ihnen falsche oder ungenaue Informationen gegeben wurden und wir einen Betrug feststellen, geben wir die relevanten Daten an entsprechende Auskunfteien zur Verhinderung von Betrug bzw. an Strafverfolgungsbehörden weiter. Wir und andere Organisationen können diese Daten (einschließlich der Daten aus anderen Ländern) nutzen, um Betrug und Geldwäsche zu verhindern.

  • Offenlegung aufgrund von Kreditkartenbestimmungen oder aufgrund eines straf- oder zivilrechtlichen Prozesses.

  • Offenlegung gegenüber Auskunfteien / Bonitätsprüfung:
    Sie willigen hiermit ein, dass wir die jeweiligen nachstehenden persönlichen Daten für die im Folgenden aufgelisteten Zwecke, sowie dazu nutzen können, um Betrugsfälle, unrechtmäßige Handlungen, Verstöße gegen Richtlinien oder Nutzungsbedingungen festzustellen, zu verhindern oder zu beenden.

    1. SCHUFA Holding AG, Kormoranenweg 5, 65201 Wiesbaden (Deutschland);
      Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG, Gasstraße 18, 22761 Hamburg (Deutschland):

      Zweck: Überprüfung der Identität und der Adresse eines Kunden, Überprüfung zur Vermeidung und Erkennung von fehlgeschlagenen Lastschriften, sowie von Betrug und/oder Geldwäsche, und einschließlich Ermittlung und Nachweis einer Verbindung zwischen einem Kunden und seinem Bankkonto bzw. seiner Kreditkarte, Unterstützung bei der Ermittlung der Kreditwürdigkeit von und Händlern, Untersuchung und Testen der Eignung neuer Produkte und Dienstleistungen. Die Scoringwerte zur Kreditwürdigkeit, die wir bei diesen Unternehmen abfragen, beinhalten Scoringwerte, die nach mathematisch-statistischen Verfahren berechnet werden.

      Offengelegte Daten: Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, Informationen zum Bankkonto, Status des PAYMILL Kontos, Guthabenstand, Informationen über fehlgeschlagene Lastschriften von Bankkonten, sowie falls bei deutschen PAYMILL Konten, eine solche Übertragung von Informationen rechtlich gerechtfertigt ist, auch bestimmte Informationen über ein negatives Verhalten des Kontos.

    2. Creditsafe Deutschland GmbH, Charlottenstraße 68 – 71, 10117 Berlin (Deutschland);
      Verband der Vereine Creditreform e.V., Hellersbergstraße 12, 41460 Neuss (Deutschland):

      Zweck: Ermittlung der Kreditwürdigkeit eines Händlers.

      Offengelegte Daten: Name, Adresse, E-Mail-Adresse

    3. GB Group plc, GB House, Kingsfield Court, Chester Business Park, Chester, CH4 9GB (Großbritannien); Graydon UK Ltd., Hygeia Building, 66 College Road, Harrow, Middlesex, HA1 1BE (Großbritannien); Coface S.A., 1, place Costes et Bellonte, CS 20003, 922276 Bois-Colombes (Paris) (Frankreich); Dun & Bradstreet, Corporate Headquarters – US, 103 JFK Parkway, Short Hills, NJ 07078 (USA):

      Zweck: Identitätsnachweis, Ermittlung und Nachweis einer Verbindung zwischen einem Kunden und seinem Bankkonto bzw. seiner Kreditkarte, Ermittlung der Kreditwürdigkeit; Hilfe bei Inkasso.

      Offengelegte Daten: Name, Adresse, Geburtsdatum, unter der Adresse wohnhaft seit, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Identitätsnachweis, Rechtsform, Dauer der Unternehmenstätigkeit, Zulassungsnummer, Umsatzsteueridentnummer, Zahlungsquelle einschließlich der Kontendaten und Kreditkartendaten (sofern zutreffend), relevante Transaktionsdaten (sofern zutreffend)

    Wir behalten uns hierbei vor, Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren (Scorewert) von genannten Auskunfteien zu beziehen. Die Auskunfteien speichern und übermitteln die Daten an ihre Vertragspartner im EU-Binnenmarkt, um diesen Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Vertragspartner der Auskunfteien sind vor allem Kreditinstitute sowie Kreditkarten- und Leasinggesellschaften. Daneben erteilen die Auskunfteien auch Auskünfte an Handels-, Telekommunikations- und sonstige Unternehmen, die Leistungen und Lieferungen gegen Kredit gewähren. Die Auskunfteien stellen personenbezogene Daten nur zur Verfügung, wenn ein berechtigtes Interesse hieran im Einzelfall glaubhaft dargelegt wurde. Zur Schuldnerermittlung geben die Auskunfteien Adressdaten bekannt. Bei der Erteilung von Auskünften können die Auskunfteien ihren Vertragspartner ergänzend einen aus ihrem Datenbestand errechneten Wahrscheinlichkeitswert zur Beurteilung des Kreditrisikos mitteilen (Score-Verfahren).

  • Sie können Auskunft bei den vorgenannten Auskunfteien über die Sie betreffenden gespeicherten Daten, zu Ihrem Zahlverhalten bzw. zu Ihrer Bonität erhalten. Wir selbst haben keine detaillierten Informationen hierzu. Sie werden auf die Erhebung von Daten zwecks Bonitätsprüfung ausdrücklich hingewiesen. Wir behalten uns, abhängig von den nach den vorstehenden Absätzen eingeholten Informationen, vor, Sie von den weiteren Leistungen zu sperren bzw. weitere Leistungen abzulehnen.Weitergabe von Daten an Ihren Vertreter bzw. Rechtsvertreter (z.B. den Inhaber einer von Ihnen erteilten Vollmacht oder einen für Sie ernannten Vormund).

  • Weitergabe von zusammengefassten Statistikdaten an unsere Geschäftspartner oder PR-Partner. Wir legen beispielsweise offen, dass ein bestimmter Prozentsatz unserer Mitglieder in München lebt. Diese zusammengefassten Informationen erfolgen vollumfänglich anonymisiert und enthalten keinerlei personenbezogene Angaben.

  • Wie bei anderen Unternehmen ist es möglich, dass PAYMILL in Zukunft Zusammenschlüsse eingeht oder von einem anderen Unternehmen übernommen wird. Bei einer solchen Übernahme stimmen Sie zu, dass das Folgeunternehmen Zugriff auf die von PAYMILL verwalteten Informationen, einschließlich der Informationen zu den Mitgliedskonten, erhält. Das Folgeunternehmen ist jedoch weiterhin an die Datenschutzbestimmungen gebunden, es sei denn, sie werden entsprechend geändert.

Unser Kontakt mit Händlern

Wir kommunizieren in der Regel mit unseren Händlern per E-Mail oder Telefon, um angeforderte Services zur Verfügung zu stellen: Bei der Bearbeitung von Kundenbeschwerden, um auf Kundenanfragen zu antworten, um Sie darüber zu informieren, dass unserer Ansicht nach Ihr Benutzerkonto zu einem unerlaubten Zweck genutzt wird, um Informationen zu Ihrer Person, Ihrem Geschäft oder Kontobewegungen zu bestätigen, zum Forderungseinzug, um Kundenumfragen durchzuführen oder bei der Untersuchung verdächtiger Transaktionen.

Wir verwenden Ihre E-Mail-Adresse oder Anschrift, um die Eröffnung Ihres Benutzerkontos zu bestätigen, um Ihnen Benachrichtigungen über z.B. den Eingang bzw. die Abbuchung von Zahlungen über PAYMILL zuzusenden (einschließlich Empfehlungsbonuszahlung, wie nachfolgend beschrieben), um Sie über wichtige Änderungen bei unseren Produkten und Services zu informieren und um Ihnen Mitteilungen und andere gesetzlich vorgeschriebene Bekanntmachungen zuzusenden. Mitglieder können im Allgemeinen nicht auswählen, welche Mitteilungen sie erhalten möchten. Die Mitteilungen werden jedoch vorwiegend zu Informationszwecken und nicht zu Werbezwecken versendet.

Im Zusammenhang mit unabhängigen Prüfungen unserer Jahresabschlüsse und Transaktionen kontaktieren die Prüfer möglicherweise einige unserer Kunden, um die Korrektheit unserer Unterlagen zu bestätigen. Die Prüfer dürfen jedoch keine persönlichen Daten für sekundäre Zwecke verwenden.

4. Datensicherheit

PAYMILL wendet bei der Verwaltung der Kundeninformationen höchste Standards für Datensicherheit an. Wir verwenden Schutzmechanismen für Computer, wie Firewalls und Datenverschlüsselung, es gelten physische Zugangskontrollen für unsere Gebäude und Dateien, und wir ermöglichen den Zugriff auf persönliche Angaben nur jenen Mitarbeitern, die diese zur Erledigung ihrer Tätigkeiten benötigen (need-to-know-Prinzip).

Sobald Sie persönliche Daten auf unserer Website oder in Ihrem Account eingegeben und gespeichert haben und sich anmelden, findet diese Kommunikation ab diesem Zeitpunkt verschlüsselt statt. Wir verbinden Sie mit unserem Sicherheitsserver, so dass die Daten von keiner weiteren Person mitgelesen werden können. Auf Basis des 128 Bit-SSL-Verschlüsselungsverfahrens verschlüsseln wir ihre Daten und übertragen diese im abgesicherten Modus. Dieser Standard entspricht höchsten Anforderungen und wird zum Beispiel auch von Banken eingesetzt. Der Einsatz von SSL wird vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik empfohlen.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen, die jeweils aktuellste Browser-Version und einen aktuellen Virenscanner zu verwenden. Sie erkennen die eingeschaltete Verschlüsselung am aktivierten Schloss-Symbol unten in der Statuszeile des Browsers bzw. direkt oberhalb des Vergleichsmoduls. Wir schützen unsere Server und damit Ihre Daten mit den modernsten Sicherheitsprogrammen und Firewalls, die einen unbefugten Zugangsversuch bereits von Beginn an unterbinden sollen.

Die Sicherheit Ihres Benutzerkontos hängt auch davon ab, wie gut Sie Ihr Passwort schützen. Teilen Sie niemandem Ihr Passwort mit. Von PAYMILL-Mitarbeitern werden Sie niemals dazu aufgefordert, Ihr Passwort anzugeben. Betrachten Sie daher E-Mails oder andere Nachrichten, in denen Sie nach Ihrem Passwort gefragt werden, als unbefugt und verdächtig, und leiten Sie diese weiter an security@paymill.com.
Wenn Sie Ihr Passwort dennoch aus einem bestimmten Grund an eine andere Person weitergeben, erhält diese Person Zugriff auf Ihr Benutzerkonto und Ihre persönlichen Daten und Sie sind für sämtliche mit Ihrem Passwort ausgeführten Aktivitäten verantwortlich. Wenn Sie glauben, dass eine andere Person Zugriff auf Ihr Passwort hat, ändern Sie es umgehend, indem Sie sich unter www.paymill.de in Ihr Benutzerkonto einloggen und die Änderung in den Profileinstellungen vornehmen. Benachrichtigen Sie uns außerdem umgehend wie oben beschrieben.

5. Aufrufen und Ändern Ihrer persönlichen Daten

Sie können die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten jederzeit überprüfen und diese Daten für Ihren PAYMILL-Account ausschließlich in einer schriftlichen Erklärung ändern. Ihr Benutzerkonto können Sie ebenfalls nur mit einer schriftlichen Erklärung schließen.

Wenn Sie Ihr Benutzerkonto kündigen, werden Ihre Angaben weder für andere Zwecke verwendet noch verkauft oder an Dritte weitergegeben, es sei denn, wir sind hierzu gesetzlich verpflichtet.

6. Schutz von Kundendaten

PAYMILL ist ein Service, der nur mit dem Vertrauen unseres Unternehmens in seine Kunden und umgekehrt erfolgreich ist. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns deshalb ein sehr wichtiges und besonderes Anliegen.

Grundsatz: Vertrauensvoller Umgang mit Ihren Daten

PAYMILL geht mit den von Ihnen übermittelten Daten sorgfältig und gewissenhaft um. Eine Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen oder im Falle Ihrer ausdrücklichen Einwilligung. Ihre personenbezogenen Daten und die personenbezogenen Daten anderer, die Sie uns übermitteln, werden nicht verkauft, vermietet oder aus anderen wirtschaftlichen Gründen z. B. für Marketingzwecke an Dritte weitergegeben.

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse zu Ihrer Person. Soweit persönliche Daten zur Person oder Transaktion an PAYMILL übermittelt werden, werden diese ausschließlich zur Abwicklung von über PAYMILL bezahlte Verträge verwendet.

Technisch-organisatorischer Datenschutz

Unser eigener Anspruch besteht darin, dass unsere Maßnahmen stets über dem branchenüblichen Standard ("best practice") liegen. Wir haben daher alle Personen, die mit Ihren personenbezogenen Daten in Kontakt kommen können, auf das Datengeheimnis verpflichtet. Diese Verpflichtungen behalten ihre Gültigkeit auch nach Beendigung der Tätigkeit für die PAYMILL GmbH.

7. Ihre Rechte

Auf Ihren ausdrücklichen Wunsch, der wahlweise per Brief (PAYMILL GmbH, St.-Cajetan-Str. 43, 81669 München), Telefax (+49 (0)89 189 045 - 109) oder E-Mail (info@paymill.com ) an uns zu richten ist, erteilen wir Ihnen Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten. Sollten diese unrichtig sein, so werden wir selbstverständlich umgehend die notwendigen Korrekturen veranlassen. Möchten Sie von Ihrem Recht auf Datenlöschung/-sperrung Gebrauch machen, so werden wir die Löschung/Sperrung im Rahmen des geltenden Rechts durchführen. Hiervon ausgenommen sind ausschließlich diejenigen Daten, zu deren Aufbewahrung wir gesetzlich verpflichtet sind. Aufbewahrungspflichtige Daten werden gemäß § 35 Abs. 2 Satz 2 Nr. 3 i.V.m. Abs. 3 Nr. 1 BDSG gesperrt.

Ihre Einwilligung zur Datenschutzerklärung der PAYMILL GmbH können Sie selbstverständlich jederzeit über die im vorigen Absatz bezeichneten Kontaktmöglichkeiten widerrufen.

8. Cookies, Website Tracking

Um den Besuch unsere Website attraktiv zu gestalten und für Sie die Nutzung bestimmter Funktionen einzurichten, verwenden wir auf einigen Seiten unserer Website sogenannte "Cookies". Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers Ihres Rechners gespeichert werden. Cookies ermöglichen somit die Wiedererkennung des Internet-Browsers bei Ihrem nächsten Besuch auf unserer Website, wodurch unser Angebot für Sie noch benutzerfreundlicher, effektiver aber auch sicherer wird. Mit Ihrem Besuch auf paymill.com stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie haben jedoch die Möglichkeit, Ihren Browser auf die Ablehnung von Cookies oder deren vorherige Anzeige einzustellen. Allerdings können Sie gegebenenfalls bestimmte Webseiten-Angebote, Dienste, Anwendungen oder Funktionen nicht nutzen, wenn Sie Cookies oder ähnliche Technologien ablehnen. Darüber hinaus können Sie Cookies auch jederzeit auf Ihrem System löschen. Bitte benutzen Sie für weitere Informationen zu diesem Thema die in Ihren Browser integrierte Hilfe.

Zur Auswertung und zur Unterstützung von Online-Marketing-Maßnahmen verwendet PAYMILL Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sogenannte Cookies, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Diese Webseite benutzt die IP-Anonymisierung. Deshalb wird Ihre IP-Adresse von Google grundsätzlich noch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt.

Im Auftrag von PAYMILL wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber PAYMILL zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie hier bzw. unter Privacy Overview. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Weiter verwendet PAYMILL zur Auswertung und zur Unterstützung von Online-Marketing-Maßnahmen Pixel oder transparente GIF-Dateien. Diese GIF-Dateien werden von unseren Anzeigen-Management-Partnern zur Verfügung gestellt. Mit diesen Dateien kann ein eindeutiges Cookie auf Ihrem Web-Browser erkannt werden, mit dem wir wiederum in Erfahrung bringen können, welche Werbeanzeigen die User auf unsere Webseite bringen. Das Cookie wurde von uns oder von einem anderen Werbekunden abgelegt. Die mit Cookies, Spotlight- oder Floodlight-Technologie erfassten und gemeinsam genutzten Informationen sind anonym und nicht persönlich identifizierbar. Sie enthalten weder Ihren Namen, noch Ihre Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internetsbenutzungsprogramms (Browser) verhindern. Dazu müssen Sie in Ihrem Internet-Browser die Speicherung von Cookies ausschalten. Nähere Informationen hierzu übernehmen Sie bitte den Benutzungshinweisen Ihres Internet-Browsers.

Diese Website nutzt das Online-Werbeprogramm „Google AdWords“ und im Rahmen dessen das Conversion-Tracking. Das Cookie für Conversion-Tracking wird gesetzt, wenn ein Nutzer auf eine von Google geschaltete Anzeige klickt. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten dieser Website und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können wir und Google erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde. Jeder Google AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen. Nutzer, die nicht am Tracking teilnehmen möchten, können das Cookie des Google Conversion-Trackings über ihren Internet-Browser unter Nutzereinstellungen leicht deaktivieren. Diese Nutzer werden nicht in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen. Erfahren Sie mehr über die Google Datenschutzbestimmungen.

9. Ansprechpartner für den Datenschutz

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen wenden Sie sich bitte an: security@paymill.com

Fragen zum Datenschutz beantworten wir gern: security@paymill.com